Was gibt es Neues?

Wow, was war das für eine ereignisreiche Zeit, die wir da hinter uns haben! Nein, wir haben euch nicht vergessen – aber wir brauchten erstmal die Winterferien, um zu verarbeiten, was wir alles erlebt haben. Nun wollen wir euch mal auf den aktuellen Stand bringen, damit ihr in Zukunft wieder regelmäßig mitfiebern könnt, was sich bei uns so tut:

Zunächst mal war da die Weihnachtszeit. In nur drei Proben galt es, ein komplett neues Programm auf die Beine zu stellen – und das war in diesem Jahr besonders wichtig, denn wir mussten Weihnachten retten! Das glaubt ihr nicht? Doch, ehrlich! Ganz viele Weihnachtswichtel waren ganz furchtbar krank geworden, und nur das Lachen und die Freude von kleinen und großen Menschenkindern konnte sie wieder gesund machen. Zum Glück hatten wir eine ganze Menge toller Auftritte: „Zu Hause“ im Johannes-Kepler-Gymnasium, bei der Weihnachtsfeier von EINS und natürlich bei unseren Freunden in Großhennersdorf. Den Abschluss bildete wie immer ein emotionales Weihnachtskonzert. Wie in jedem Jahr war die Weihnachtszeit für uns voller schöner Momente, besinnlich und lustig zugleich. Wir hoffen, ihr hattet genauso viel Spaß wie wir!

Kaum war das neue Jahr losgegangen, ging es nach einer winzigen Weihnachtspause schon weiter, denn auch bis zur nächsten Premiere haben wir wieder nur ganz, ganz (ganz!) wenig Zeit.

Zur ersten Probe waren wie immer alle neugierig, was wohl 2019 auf dem Programm stehen wird. Und wir können euch verraten: Die Titelauswahl ist eine tolle Mischung aus emotionalen Titeln und Songs zum Mitsingen und -zappeln. Aber mehr verraten wir vorläufig nicht.

Gleich am nächsten Wochenende waren unsere Techniker im schicken Anzug unterwegs in Leipzig. Der BVF-Kongress wurde schon zum vierten Mal von uns begleitet.

Und damit es nicht langweilig wird, fuhren wir direkt am nächsten Samstag an den Frauensee. Und mal ehrlich: Was war denn da bitte mit dem Wetter kaputt?! Als wir uns morgens um 8 auf dem Schulhof getroffen haben, wollte keiner sein Geld darauf verwetten, dass der Hänger vom Hof rollt. Aber irgendwie haben wir es – gefühlt in der doppelten Zeit – zum Frauensee geschafft und wurden mit einer schönen Vorstellung, tollem Publikum und einer fetzigen Feier hinterher belohnt. Nach einem etwas müden Abbau am nächsten Tag ging es dann zurück nach Hause.

So, und nun hatten wir also etwas Pause. Aber am Freitag ist die auch schon wieder vorbei: Dann unterstützen wir das Frühlingsfest im Kepler-Gymnasium. Am Samstag laden wir euch ganz herzlich zu unserer Dernière, also unserer letzten Vorstellung, von „Masquerade“ ein. Kommt unbedingt vorbei, denn einige unserer wirklich lang-, lang-, langjährigen Mitstreiter werden ihre allerletzte Vorstellung haben. Packt die Taschentücher ein!

Für uns geht’s dann direkt am Sonntag noch weiter mit der schon vorletzten Probe fürs neue Programm. Also drückt uns die Daumen, dass wir am Wochenende so richtig fit sind! Wir freuen uns auf euch und berichten danach, wie’s war.

12.03.2019 20:00 Alter: 190 Tage